Kontakt

News

Dies hat der Europäische Gerichtshof entschieden Hier  der Link zur Entscheidung

45165852 s


Gesetzliche Neuregelung des § 146b AO durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22. Dezember 2016;
Anwendungserlass zu § 146b AO

Das Bundesministerium der Finanzen hat nun den Anwendungserlass zur AO bzgl. der Möglichkeiten und der Art und Weise der Kassennachschau ergänzt.

Die Ausführungen sind lesenwert und

Nicht immer ist die Auffasung des BMF lebensecht. Die Ausführungen zur Verbuchung von EC-Kartenumsätze sind meiner Meinung nach praxisfremd. Aber lesen Sie selbst......

Supported by Porsche and the live sport streaming service DAZN, the Porsche Brand Ambassador’s ties can be viewed for free on her official Facebook site - facebook.com/angeliquekerberofficial – in Germany, Austria and Switzerland.

“I’m delighted Porsche and DAZN has made the transmission possible and that my fans can watch my matches live on Facebook,” said Angelique Kerber. “For me personally, it’s extra motivation to produce my best tennis and book a place in the final with Porsche Team Germany.”

In einem heute veröfftlichten Beschluss hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass die für Steuernachzahlungen anfallenden Zinsen von 6% p.a., mindestens ab 01.5.2015, verfassungswidrig sind.

Ein gravierender Fehler des Verwalters oder ein falscher Beschluss des Arbeitsgerichts Berlin?...

Arbeitsgericht lehnt Zustimmung zur Durchführung einer Betriebsänderung bei Air Berlin ab

Pressemitteilung Nr. 31/17 vom 22.12.2017
Das Arbeitsgericht Berlin hat den Antrag der Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG in Eigenverwaltung, ihr gemäß § 122 Insolvenzordnung (InsO) die Stilllegung des Betriebs zu gestatten, ohne hierüber zuvor mit der Personalvertretung Kabine Verhandlungen in einer Einigungsstelle geführt zu haben, als unzulässig abgewiesen. Air Berlin habe bereits mit der Betriebsstilllegung begonnen, indem sämtlichen Pilotinnen und Piloten schon gekündigt worden sei. Für ein gerichtliches Verfahren auf Zustimmung zu einer Betriebsstilllegung fehle es daher an dem erforderlichen Rechtsschutzinteresse.

Am 29.03.2018 hat nunmehr das BMF einen Nichtanwendungserlass unter dem Titel Ertragsteuerliche Behandlung von Sanierungsgewinnen;
Auswirkungen der BFH-Urteile vom 23. August 2017 (I R 52/14, X R 38/15) unter dem Az.: IV C 6 - S 2140/13/10003 mit folgendem Inhalt herausgegen.

Verwendet ein Unternehmer keine lückenlos fortlaufenden Rechnungsnummern, so berechtigt dies alleine nicht das Finanzamt zur Erhöhung des Gewinns durch Schätzung eines "Un"-Sicherheitszuschlags. Dies hat der 15. Senat des Finanzgerichts Köln

Back to top